Aktive Netzwerktechnik in Verbindung mit der Gebäudetechnik

Schlüsseltechnologien wie das Smartphone oder die immer beliebter werdenden Tablet-PC sorgen für einen Wandel in der Nutzung von visuellen Bedienoberflächen. Zudem bekommen immer mehr Geräte eine IP-Schnittstelle mit der Möglichkeit über APP´s nicht nur Heizung, Lüftung, Klimatisierung sondern auch das Gebäude in seiner Ganzheit steuern zu können.

Die Netzwerktechnik spielt in der Integration unterschiedlicher Technologien der Gebäudetechnik daher eine sehr bedeutende Rolle. In diesem Seminar lernen Sie die notwendigen Grundlagen der Netzwerktechnik, die Sie für die Anforderungen in der Gebäudetechnik und -automation benötigen.

 

Kursinhalte:

  • Netzwerktechnik in der Gebäudeautomation
  • Schnittstellen zu HKL, Visualisierung etc.
  • Aufbau und Komponenten (Aktiv/ Passiv)
  • strukturierte Verkabelung
  • alternative Verbindungsarten
  • Grundlagen der Datennetzwerktechnik die zum Aufbau von Heimnetzwerken notwendig sind:
    • Begrifflichkeiten: TCP/IP, DHCP, http, IMAP, SMTP, DNS, DynDNS
    • Netzwerkbefehle in der Windows-Welt
    • Heimvernetzung aus Sicht des PC-/Notebook-Clients
    • Protokolle und Kommunikation
    • Internet-Zugangsarten
    • Adressierung von Netzwerkkomponenten
    • Einrichten von VPN-Clients
  • Praktische Übungen

Zielgruppe

Fachkräfte aus dem Bereich der Elektrotechnik

Voraussetzungen

Netzwerktechnik-Grundkenntnisse

Abschluss

Sie erhalten ein etz-Zertifikat

Kontaktperson

Fritz Staudacher
Test
Vielen Dank!
Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt!
Kurs
Kontakt aufnehmen

Kurs buchenAktive Netzwerktechnik in Verbindung mit der Gebäudetechnik

Vielen Dank!
Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt!
Teilnehmer (Privatanschrift)
Kurs
Firma
Rechnungsdaten