Beurteilung und Dokumentation der sicheren Verwendung von Arbeitsmitteln

Die BekBS 1114 richtet sich an Arbeitgeber/innen, die im Rahmen der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) Pflichten beim zur Verfügung stellen von Arbeitsmitteln und bei deren Verwenden durch Beschäftigte zu erfüllen haben.

§10 Absatz 1 der BetrSichV legt fest, dass der/die Arbeitgeber/in Instandhaltungsmaßnahmen treffen muss, damit das Arbeitsmittel während der gesamten Verwendungsdauer den Anforderungen, die zum Zeitpunkt des erstmaligen Verwendens zutrafen, entspricht. Sofern sich der Stand der Technik in Bezug auf das zu erreichende Schutzniveau ändert, ist im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung zu prüfen, ob zusätzliche Schutzmaßnahmen erforderlich sind.

Dieses Praxisseminar befasst sich mit der Notwendigkeit der Anpassung von Arbeitsschutzmaßnahmen an den Stand der Technik für bereits in Verwendung befindliche Arbeitsmittel und erläutert dies anhand von Beispielen.

Kursinhalte

  • Rechtsgrundlagen, Normen, Vorschriften
  • Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen
  • Ermittlung des aktuellen Standes der Technik
  • Notwendige regelmäßige Prüfungen zur Einhaltung der Anforderungen
  • Ermittlung von Prüffristen, Prüfumfang, Prüfabläufe
  • Festlegen der notwendigen Anpassungsmaßnahmen
  • Dokumentation der notwendigen Anpassungsmaßnahmen
  • Praxisbeispiele realer Beurteilungsprozesse

Zielgruppe

Elektrofachkräfte, Sicherheitsfachkräfte

Kontaktperson

Rolf-Dieter Kureck
Test
Vielen Dank!
Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt!
Kurs
Kontakt aufnehmen

Kurs buchenBeurteilung und Dokumentation der sicheren Verwendung von Arbeitsmitteln

Vielen Dank!
Ihre Daten wurden erfolgreich übermittelt!
Teilnehmer (Privatanschrift)
Kurs
Firma
Rechnungsdaten