Nachrichten-Details

Großes Interesse am Weiterbildungsprogramm "Berater/in für Elektromobilität"

Vorgstellt wurde außerdem ein sogenanntes "Visualisierungs- und Beratungs-Tool", ein Software-Tool, mit dem typische Referenzszenarien der Anschaffung und Nutzung erneuerbarer Energieerzeugungsanlagen simuliert und veranschaulicht werden können. Bei einem Hausrundgang hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich von den praxisnahen Bedingungen im EBZ mit vielfältigen Lehr- und Lernanlagen, wie bspw. zwei Solar-Carports, Elektrofahrzeugen und einem stationärem Speicher zu überzeugen.

Das EBZ hat das Weiterbildungsprogramm zum/zur "Berater/in für Elektromobilität" im Rahmen des Verbundprojektes "Smart Advisor" gemeinsam mit Innungen und Handwerkskammern aus Bayern und Sachsen neu entwickelt. Die Absolventen werden befähigt, für Endkunden, Betriebe und Kommunen Konzepte für Elektromobilität unter Berücksichtigung des Mobilitätsverhaltens und der lokalen Energieversorgungsstrukturen zu entwickeln und diese wirtschaftlich und ökologisch zu bewerten. Der Lehrgang hat einen Umfang von ca. 230 UE und schließt mit einem anerkannten Abschluss nach § 42 a HwO ab. Die ersten Module beginnen im Sommer 2014.

Neugierig? Zu allen Zertifikatskursen des Weiterbildungsprogramms "Smart Advisor" können Sie sich hier anmelden. Die Teilnahme ist während der Projektlaufzeit kostenfrei.

Das Projekt "Smart Advisor" ist eines von rund 40 Projekten im Schaufenster Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET und wird mit ca. 1,5 Mio. Euro von mehreren Bundesministerien im Rahmen der Schaufensterinitiative gefördert.

Weitere Informationen zur Anmeldung und zu den Vorträgen der Informationsveranstaltung erhalten Sie unter www.ebz.de