Nachrichten-Details

Neues Seminar "E-CHECK EMA" - erstmalig durchgeführt am Elektro Technologie Zentrum in Stuttgart

Elektrische Maschinen sind heutzutage im gewerblichen Bereich, wie z. B. in der Produktion, als auch im privaten Bereich nicht mehr wegzudenken. Insbesondere im produzierenden Bereich ist der Ausfall des Antriebsstranges als Gesamtbetrachtung (Schaltschrank mit Frequenzumrichter - Zuleitung Maschine - Motor / Bremse / Getriebe) mit sehr hohen Produktionsausfallkosten verbunden. Demzufolge ist es von größter Bedeutung, die Maschine als Anlage sowohl funktionsfähig als auch aus der Gefährdungsbetrachtung heraus in einem sicheren Zustand zu halten. Diesbezüglich fordert die BGV A3 / DGUV Vorschrift 3 und die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) eine wiederkehrende Prüfung.

Die neun Seminarteilnehmer wurden am 17.10.2014 durch den Geschäftsführer des etz, Herrn Dr. Jarosch, persönlich begrüßt. Nach einer umfassenden theoretischen Einweisung und der praxisgerechten Vermittlung der Prüfungsabläufe inklusive der entsprechenden Dokumentation, führte der Dozent, Jörg Eschke, mit den Seminarteilnehmern an mehreren Aufbauten in Form von Schaltschränken mit Antrieben Messungen zur DIN VDE 0113 und DIN VDE 0105 durch.

Für E-Markenbetriebe ist das neue "E-CHECK EMA"-Seminar die Voraussetzung für den Erwerb der Prüfplakette.