Nachrichten-Details

Zuwendungsbescheid überreicht

Pressemitteilung zum Besuch des parlamentarischen Staatsekretärs Dr. Helge Braun am 10. Jan. 2013 in Lauterbach

Bewilligungsbescheid von über 2 Mio. Euro für das Bildungs- und Technologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik (BZL) e.V. in Lauterbach

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergab Dr. Helge Braun, Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, dem Vorstandsvorsitzenden Herrn Tschischka den Bewilligungsbescheid. Dabei betonte Dr. Braun: "Mit den Fördermitteln für den Neubau des Internates wird auch zukünftig das Umfeld für eine qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung in den Handwerkberufen gegeben sein."

Dipl. Ing. Walter Tschischka, Präsident des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke und Vorstandsvorsitzender des BZL e.V. zeigt sich sehr erfreut, dass alle Beteiligten dem Neubau-Konzept des BZL Vorstandes zur Entwicklung des BZL Lauterbach gefolgt sind. Die Grundvoraussetzungen der Aus- und Weiterbildung für junge Menschen zu schaffen - so betont Tschischka - ist die beste Investition der Wirtschaft und der Politik.

Seit über 40 Jahren ist das BZL Lauterbach als Bildungs- und Technologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e.V. als starker Partner des Handwerks - mittlerweile weit über die Grenzen von Hessen hinaus - erfolgreich tätig.

Unter anderem bietet das BZL Lauterbach als Kompetenzzentrum für Elektrotechnik für 17 Elektro-Innungen aus ganz Hessen die Überbetriebliche Lehrlingsausbildung an. Hier wird von der Übernachtung über die Verpflegung bis hin zur Ausbildung selbst alles aus einer Hand angeboten. Dies ist das einzig schlüssige Konzept für die Zukunft und somit ist es richtig und wichtig, das dieses Konzept mit über 2 Mio. € durch das Bundesinstitut für berufliche Bildung (BiBB) mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert und damit die Ausbildung und Qualifizierung im Handwerk gesichert wird.