Nachrichten-Details

BFE setzt neue Schwerpunkte bei KomSi-Meisterlehrgang

Das BFE-Oldenburg bildet wieder Elektrotechnikermeister in der Fachrichtung Kommunikations- und Sicherheitstechnik (KomSi) aus. Für den neuen Lehrgang hat das Bildungszentrum auf aktuelle Marktentwicklungen reagiert und Inhalte modifiziert. Start ist am Montag, den 3. Juni 2013, der letzte Unterrichtstag am Donnerstag, den 28. Mai 2014; Interessierte können sich ab sofort einen der verbliebenen freien Plätze sichern.

"Unser Anspruch geht über die Vermittlung von Wissen hinaus", sagt Rainer Holtz, BFE-Bereichsleiter Gebäude- und Informationstechnik. "Wir müssen auch den Markt analysieren und erkennen, welche Fachkräfte benötigt werden." So sei der KomSi-Meisterlehrgang, der zur damaligen Zeit nirgendwo angeboten wurde, auch 2007 vom BFE wiederbelebt worden: "Unternehmen wie Kunden haben damals lautstark nach Fachkräften für Kommunikations- und Sicherheitstechnik gerufen - und der Bedarf ist unverändert hoch", so Holtz. Dementsprechend war der KomSi-Meistertitel in den vergangenen Jahren häufig der Startschuss für den beruflichen Aufstieg.

Vermittelt werden Inhalte aus der Sicherheits-, Telekommunikations- und Netzwerktechnik. "Da sich diese Technik rasant entwickelt, haben wir auf die jüngsten technischen Fortschritte mit neuen Schwerpunkten reagiert", berichtet Holtz. Besonderes Augenmerk lege man etwa auf Videoüberwachung, Einbruch-, Überfall- und Brandmeldetechnik sowie Datenübertragungstechnik per Kupfer oder Lichtwellenleiter.

Voraussetzung für die Anmeldung sind eine abgeschlossene elektrotechnische Ausbildung (HWK oder IHK) sowie erste Erfahrungen in der Informations- und Kommunikationstechnik. Weitere Auskünfte erhalten Interessierte von Rainer Holtz, Tel. 0441 34092-254, während des nächsten BFE-Infotags am 13. April 2013, 10 bis 13 Uhr, oder online unter www.BFE.de.