Nachrichten-Details

Projekt "Klein aber fit"

Ein Modellprojekt mit Zukunft fördert die Bundesregierung beim BLZ (Bildungs- und Technologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik) in Lauterbach: 436.000 Euro stellt das Bundesarbeitsministerium (BMAS) dem BZL zur Verfügung, um in kleinen und mittelständischen Unternehmen die beiden Pfeiler Qualifizierung und Gesundheit besonders zu fördern.

Bundestagsabgeordneter Michael Brand hatte die gute Nachricht bei seinem Besuch im BZL Lauterbach "im Gepäck". Das Projekt des BZL bezeichnete Brand "als intelligentes Konzept, um die Sicherheit des Arbeitsplatzes in gleich doppelter Weise abzusichern: Erstens bei dauerhafter Qualifizierung und zweitens bei dauerhafter Gesundheitsvorsorge". Brand war vom Staatssekretär im Arbeitsministerium, Ralf Brauksiepe, über den Bescheid informiert worden. In das Projekt werden insgesamt 20 Betriebe aus dem Metall- und Elektrohandwerk einbezogen, um Berufswege- und Qualifizierungsberatung sowie auch Konzepte zum langfristigen Erhalt der Gesundheit modellhaft in den betrieblichen Alltag der Handwerksbetriebe einzubauen.

Michael Brand freute sich "auch deshalb über diese starke Förderung starker Konzepte aus Lauterbach, weil dies ein weiteres starkes Beispiel des weit über die Region ausstrahlenden BZL darstellt". Damit, so Brand, "werden natürlich auch qualifizierte Arbeitsplätze beim BZL in Lauterbach und bei den mit ihm verbundenen Dienstleistern vor Ort mit abgesichert. Es ist ein dreifacher Gewinn: Für die Beschäftigten, die Handwerksbetriebe und für BZL und Lauterbach."