Geräteprüfung: Praxis-Workshop

Der Workshop vertieft das Wissen über die durchzuführende Prüfung durch praktische Übungen an verschiedenen Prüflingen. Die Teilnehmer sind angehalten, ihre eigenen Messgeräte (bei Bedarf auch eigenen Prüflinge) mitzubringen, damit der richtige Umgang mit diesen trainiert wird. Der Einsatz unterschiedlicher Prüfgeräte von verschiedenen Herstellern wird hierbei begrüßt. Wir stellen für jeden Teilnehmer, der kein eigenes Messgerät hat, ein Messgerät zur Verfügung. So wird eine Vielzahl verschiedener Messgeräte gezeigt. Es wird erkennbar, wo die verschiedenen Messgeräte ihre Stärken haben.
Immer findet eine qualifizierte Bewertung der Messergebnisse durch kritisches Hinterfragen durch den Teilnehmer statt.
Die verschiedenen Stationen der Geräteprüfungs-Parcours haben jeweils andere sinnvolle Abläufe bei der Prüfung, so dass der Teilnehmer später nur noch festlegen muss, welcher Prüfablauf zu seinem aktuellen Prüfling passt.

Ziel der Prüfung ist der rechtssichere Nachweis der Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften bei Schäden und Unfällen gegenüber Behörden, Berufsgenossenschaften und Versicherern, eine hohe Verfügbarkeit der Geräte, weniger Reparaturen und die Werterhalt der Geräte.

Messverfahren und Ersatzmessverfahren

  • Isolationswiderstand
  • Schutzleiterwiderstand
  • Leiterwiderstand
  • Berührungsstrom
  • Schutzleiterstrom
Praxis-Parcours
  • Dreifachsteckdose
  • Verlängerungsleitung
  • Drehstrom-Verlängerungsleitungen
  • Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz
  • PRCD (Zwischenstecker mit Fehlerstromschutzschalter)
  • PC, Monitor, Drucker im Netzwerk
  • Geräte mit und ohne Schutzleiter
Prüfpraxis
Die Forderungen der TRBS 1203 bezüglich der notwendigen Prüferfahrung werden mit diesem Seminar erfüllt. Teilnehmer, denen die notwendigen fachlichen Kenntnisse fehlen, sollten diese im Seminar "Geräteprüfung: Grundlagen und Normen" sammeln.
Elektrofachkräfte, die beide Lehrgänge besucht haben, erfüllen alle Anforderungen an den Prüfer gemäß der TRBS 1203.
Eigene Messgeräte können gern mitgebracht werden

Ziel:
Der Teilnehmer lernt, wie elektrische Geräte zu prüfen sind. Das Seminar vermittelt die notwendige Prüferfahrung gemäß DGUV Vorschrift 3, BetrSichV und TRBS 1203.

Bei Mitgliedsbetrieben von Elektroinnungen dient das Seminar dem Nachweis der Qualifikation für den E-CHECK.

Abschluss:
Der Teilnehmer erhält ein Zertifikat mit den vermittelten Seminarinhalten. Auf Wunsch bekommt er zudem einen Eintrag in den Sicherheitspass.

Die optimale Vorbereitung auf diesen Praxistag erhalten Sie bei unserem Kurs SO0065 Geräteprüfung: Grundlagen

Das Seminar ist vom ZVEH zertifiziert mit der E-Akademie Zulassungsnr. 2015-252

Ziel

Elektrofachkräfte, die Vorkenntnisse bei der Prüfung von Elektrogeräten haben, auch wenn diese schon einige Jahre alt sind.
Elektrotechnische Laien und Elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP) können nicht teilnehmen, da die Messungen teilweise auf der Spannungsebene 230/400 V durchgeführt werden müssen.

Kontaktperson

Kirsten Born
  • Termin: Termin-Details

    Veranstaltungsort

    BZE Bildungszentrum Elektrotechnik Hamburg Eiffestraße 450
    20537 Hamburg
    Telefon: 040 2540-200
    Fax: 040 25402-015
    bze@nfe24.de

    Weiteres

    Unterrichtseinheiten: 8 UE Kursgebühr: 343,91 €
  • Termin: Termin-Details

    Veranstaltungsort

    BZE Bildungszentrum Elektrotechnik Hamburg Eiffestraße 450
    20537 Hamburg
    Telefon: 040 2540-200
    Fax: 040 25402-015
    bze@nfe24.de

    Weiteres

    Unterrichtseinheiten: 8 UE Kursgebühr: 343,91 €
  • Termin: Termin-Details

    Veranstaltungsort

    BZE Bildungszentrum Elektrotechnik Hamburg Eiffestraße 450
    20537 Hamburg
    Telefon: 040 2540-200
    Fax: 040 25402-015
    bze@nfe24.de

    Weiteres

    Unterrichtseinheiten: 8 UE Kursgebühr: 343,91 €
  • Termin: Termin-Details

    Veranstaltungsort

    BZE Bildungszentrum Elektrotechnik Hamburg Eiffestraße 450
    20537 Hamburg
    Telefon: 040 2540-200
    Fax: 040 25402-015
    bze@nfe24.de

    Weiteres

    Unterrichtseinheiten: 8 UE Kursgebühr: 343,91 €