ELKOnet-Nachrichten 2019

Nachrichten und Veranstaltungen

Automatisierungstechniker/in mit TIA-Portal

Automatisierungstechniker/innen kümmern sich um die Optimierung von Abläufen, die Feinabstimmung einzelner Teilprozesse aufeinander, dem Entwurf neuer Abläufe und automatisierter Anlagen sowie dem Auf- oder Umbau von Anlagen mit anschließender Inbetriebnahme.
Das etz bietet die Weiterbildung zum/r Automatisierungstechniker/in (ZVEI) mit zwei verschiedenen Spezialisierungen in Stuttgart und Aalen an. Einmal mit dem TIA-Portal/S7 und zum anderen auf CODESYS-basierter Software.
Die Weiterbildung ermöglicht, Experte in den beiden großen Handlungsfeldern „Projektierung“ und „Service“ der Automatisierung zu werden.
Der Weg zum/r Automatisierungstechniker/in verläuft über drei Qualifizierungsstufen (Level) plus theoretische und praktische Prüfung. Die Levels, die aufeinander aufbauen, können je nach Wissensstand und Voraussetzungen auch einzeln besucht werden.
Die Teilnehmer nutzen für die Wissensaneignung komplexe und reale Automatisierungsanlagen.

Befähigte Person für Ex-geschützte elektrische Anlagen nach BetrSichV §15 und §16 zum 18. – 20. November 2019

Explosionen sind durch extrem kurze Zeitabläufe sowie die Gefahr von Explosionsübertragungen innerhalb von Anlagen gekennzeichnet. Ist die Zündung von explosionsfähigen Stoffen erfolgt, dann kann durch manuelle Eingriffe eine Schädigung von Personen und Anlagen nicht mehr verhindert werden. Der Explosionsschutz zählt deshalb zu den besonders sicherheitsrelevanten Aufgaben, die schon in der Planung berücksichtigt werden müssen. Ein einwandfreier Zustand der Anlage muss daher auch nach der Übergabe des Errichters vom Betreiber sichergestellt werden. Hierzu fordert der Gesetzgeber vom/von Unternehmer/innen die Bestellung einer befähigten Person nach BetrSichV §15 / §16.
Die Teilnehmer/innen dieses Seminars sind mit dem Besuch dieses Seminars nach bestandener Abschlussprüfung in der Lage, die Aufgaben der befähigten Person nach BetrSichV §15 / §16 in explosionsgeschützten Anlagen zu übernehmen.

Strukturierte Verkabelung mit LWL im Gebäude 29. - 30. Oktober 2019

Gerne informieren wir Sie darüber, dass zum 29. - 30. Oktober 2019 der neue Kurs „Strukturierte Verkabelung mit LWL im Gebäude“ im etz in Stuttgart angeboten wird.

Warum ist der Kurs so wichtig für Sie und Ihre Mitarbeiter/innen?
Immer mehr Hersteller bringen Geräte und Systeme auf den Markt, die vornehmlich über die Lichtwellenleitertechnik angebunden werden können. Ein Markt, dem sich das Elektro- und Informationstechnik-Handwerk zwingend erschließen sollte.